Ländle Wedding | Heiraten in Vorarlberg

Hochzeitsfilme von O'mans Videography

Eben im Pongau

Ein Hochzeitsvideo von O’mans Videography verspricht eine kreative Perspektive auf eure Hochzeit. Seine beobachtende Sichtweise hilft Wouter dabei, eine wahre, vollständige Geschichte von eurem Tag und dessen Entwicklung zu erzählen. Dazu zählen alle noch so kleinen Augenblicke und Emotionen – vom Getting Ready über die Zeremonie bis hin zur Feier.

Wouter blickt bei seiner Arbeit auch über den Tellerrand hinaus. Klare Tonaufnahmen eurer Trauung und eine kreative Beleuchtung sind nur wenige der Besonderheiten seiner Videos. Auch bei der Bearbeitung hebt er sich von den meisten anderen Videografen ab. Beispielsweise verleiht er seinen Videos gerne mit von Braut und Bräutigam gesprochenen Nachrichten einen starken, persönlichen Charakter.

Dank seiner eigenständigen und an Prinzipien gebundenen Arbeitsweise lässt Wouter  beständige und qualitativ hochwertige Filme entstehen. Im Jahr 2019 erreichte er beim Austrian Wedding Award den 2. Platz für das beste Kurzvideo (unter seinem damaligen Firmennamen Doubleyou Promotions).

In den letzten Jahren hat Wouter viele Hochzeiten in Österreich, den Niederlanden und Italien gedreht. Wo auch immer eure Hochzeit stattfinden wird – er würde sich freuen, auch eure Liebesgeschichte erzählen zu dürfen.

5531 Eben im Pongau

+43 680 2003026

O'mans Videography
O'mans VideographyO'mans VideographyO'mans VideographyO'mans VideographyO'mans Videography

WERBUNG

Im Gespräch mit Videograf Wouter Oudemans

Ein Hochzeitsvideo von O’mans verspricht eine kreative Perspektive auf eure Hochzeit. Seine beobachtende Sichtweise hilft Wouter Oudemans dabei, eine wahre, vollständige Geschichte von eurem Tag und dessen Entwicklung zu erzählen. Dazu zählen alle noch so kleinen Augenblicke und Emotionen – vom Getting Ready über die Zeremonie bis hin zur großen Feier.

Wie bist du zu deinem Beruf gekommen?
Vor sieben Jahren bin ich als Sportguide für den Tourismusverband Flachau tätig gewesen. Da musste ich für die Sommerwerbung ein kleines Video drehen. Es passte zu meiner Berufsausbildung (B.A. Sportmarketing). Das war tatsächlich meine erste Erfahrung mit dem Filmen und es hat mir so gut gefallen, dass ich mich selbst weiterentwickelt habe. Jetzt ist es mein Vollzeitjob. 

Was macht deine Arbeit so besonders?
In meinen Videos versuche ich immer, das Persönliche hervorzuheben. Mittels emotionalen (gesprochenen) Teilen erzähle ich eine bzw. eure Geschichte. Meine Art zu filmen wird oft als persönlich und echt beschrieben. 

Was gefällt dir an der Hochzeitsbranche?
Jedes Paar hat eine eigene Geschichte zu erzählen. Auch wenn Hochzeiten vom Ablauf her meist gleich sind, hat jedes Paar etwas Einzigartiges. Das als Videograf herauszufinden und in das Video hineinzubringen, ist das, was ich so liebe. 

Welche Trends zeichnen sich bei Videos ab?
Kurz und knackig: Coole, kurz und schnell geschnittene Videos. 

Wie hast du selbst geheiratet?
Ich bin seit drei Jahren verheiratet. Wir hatten nur eine standesamtliche Hochzeit. In zwei Jahren würden meine Frau und ich gerne noch eine große Feier nachholen. 


•••
Interview vom Juli 2021